Begriffe A-Z

AHB

Die Anschlussheilbehandlung (auch Anschlussrehabilitation) ist eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme, die im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt durchgeführt wird.
Eine Anschlussheilbehandlung kann ambulant oder stationär durchgeführt werden. Der Anschlussheilbehandlung geht in den meisten Fällen eine Operation vorraus. Die AHB dauert in der Regel 3 Wochen.

ASP

Das Ambulante Stabilisierungs-Programm stabilisiert und festigt den durch eine ambulante oder stationäre Reha-Maßnahme erreichten Behandlungserfolg mit weiterführenden therapeutischen Maßnahmen und wird von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg angeboten.

Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Ambulanten Stabilisierungs-Programm ist ein regulär abgeschlossenes ambulantes oder stationäres Reha-Verfahren. Eine von der Deutschen Rentenversicherung zugelassene Nachsorgeeinrichtung muss wohnortsnah zu erreichen sein (in der Regel nicht längere Anfahrt als 45 Minuten).

Das Ambulante Stabilisierungs-Programm sollte innerhalb von vier Wochen nach Beendigung der ambulanten/stationären Rehabilitationsmaßnahme angetreten werden und besteht grundsätzlich aus 24 Terminen.

EAP

Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie ist eine intensive physio-therapeutische Behandlung, bestehend aus Krankengymnastik, physikalischer Therapie und medizinischer Trainingstherapie.

IRENA

Die Intensivierte Rehabilitations-Nachsorge ist das Nachsorgeprogramm der Deutschen Rentenversicherung Bund. Es kann im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation vom Arzt zum Ende des Aufenthaltes in der Rehabilitationseinrichtung empfohlen werden. Es besteht grundsätzlich aus 24 Terminen und sollte zeitnah nach Ende der Reha-Behandlung begonnen werden, um eine Stabilisierung und Festigung des Rehabilitationsergebnisses zu erreichen.

MBOR

Ziel der Medizinisch Beruflich Orientierten Rehabilitation ist die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit, um den beruflichen Anforderungen weiterhin bzw. wieder gerecht zu werden.